Posted by: sternenfeeinflorida | 31 August 2010

Wehrpflicht… abschaffen oder nicht?

In letzter Zeit wird ja viel ueber das Thema Wehrpflicht geredet. Soll sie abgeschafft werden oder nur ausgesetzt? Wie wird dann ein ausreichend grosses und gut ausgebildetes Militär geschaffen?

Seitdem auch Frauen zur Bundeswehr gehen können, ist es doch eigentlich diskriminierend wenn nur Männer eingezogen werden, den Wehrdienst zu leisten. Weshalb sollten Frauen nicht eingezogen werden? Weshalb sollten Männer den Wehrdienst (bzw. Zivildienst) leisten, während Frauen drum herum kommen. Alles nur eine Frage des Geschlechts?

Mit der Abschaffung oder Aussetzung der Wehrpflicht entsteht in Deutschland eine neue Möglichkeit, die Arbeitslosenzahlen sogar zu senken. Zumindest theoretisch. Denn um junge Leute für das Militär zu begeistern, müssen Anreize geschaffen werden. Eine anerkannte Ausbildung wäre da eine Möglichkeit, mit einer Verpflichtung auf mindestens 4 Jahre verknüpft. Dieses würde vielen jungen wehrtauglichen Menschen die Möglichkeit geben, die sie sonst vielleicht nicht hätten. Denn letztendlich sollte es doch egal sein, ob zum Beispiel die Ausbildung zum Koch bei Schmidt’s Restaurant um die Ecke oder in einem U-Boot irgendwo in der Tiefsee stattfindet. Dasselbe gilt für ein berufsspezifisches Studium.

Aber gleichzeitig muss auch das Image der Bundeswehr mal überholt werden. Wenn ich im Moment an Bundeswehr denke, dann denke ich irgendwo an ein schlechtgehütetes Geheimnis. So nach dem Motto: “Du, Deutschland hat auch Militär… aber pssst, nicht weitersagen!” Dabei leisten die deutschen Soldaten doch wichtige Arbeit und setzen ihr Leben für den Frieden aufs Spiel. Es sind nichtmal Deutsche, die sie damit beschützen, sondern wildfremde Menschen! Ich denke, die Arbeit der Soldaten wird heutzutage viel zu wenig gewürdigt.

Wir müssen endlich mal einen Trennungsstrich ziehen zwischen der Reichsarmee des 2. Weltkrieges und der Bundeswehr heute. Deutschland ist weit gekommen seit dem Ende des 2. Weltkrieges und auch wenn die Vergangenheitsbewältigung wegen der ungeheuren Schandtaten der Nazis noch immer schwierig ist, so müssen die Leute heute doch lernen, dass die Bundeswehr in einem gewissen Sinne eine Friedensarmee ist denn das Grundgesetz verbietet uns in Art. 26, ein anderes Land anzugreifen oder in völkerrechtswidrigen Konflikten mitzuwirken.

Also, letztendlich muss die Regierung eine Entscheidung treffen: Entweder Wehrpflicht (oder Zivildienst) für alle, unabhängig vom Geschlecht oder eine Aussetzung/Abschaffung der Wehrpflicht mit der Schaffung von Anreizen für junge Menschen.

Advertisements

Responses

  1. Great article!

    Und genau meine Meinung auch! Entweder alle, oder keiner!

    Andere Länder haben das schon seit langem vorexerziert, warum tut man sich in Deutschland damit so schwer?

    HD in Oregon

  2. Neue Jobs in der Bundeswehr entstehen bestimmt nicht. Die Leute vergessen immer, dass die Bundeswehr sich schon heute hauptsächlich aus Berufs- und Zeitsoldaten zusammensetzt. Vor allem die Zeitsoldaten werden auch weiterhin dafür sorgen, dass der enge Austausch mit der Gesellschaft erhalten bleibt. Mit der Aussetzung der Wehrpflicht muss allerdinga dafür gesorgt werden, dass die gleichen Leute, die sich sonst über die Wehrpflicht für die Bundeswehr interessierten anders angesprochen werden.

    Trotzdem dürfte die Aussetzung für neue Jobs sorgen. Zum einen, weil gerade die Wehrpflicht dafür gesorgt hat, dass die Arbeitslosigkeit bei jungen Männern so viel höher ist als bei jungen Frauen und zum anderen natürlich im Pflegebereich durch den Wegfall der Zivis. Zwar soll dann der Freiwilligendienst ausgebaut werden, aber neue Jobs entstehen mit Sicherheit auch.

    Ansonsten volle Zustimmung. Die Wehrpflicht ist wohl die schlimmste und folgenschwerste Diskriminierung, die es in unserem Land überhaupt noch gibt.

    • Vielen Dank fuer die Denkanstoesse, jetzt muss aber der Pflegebereich auch attraktiver gestaltet werden, damit sich die Leute auch dafuer interessieren. Alles in allem hat die Bundesregierung wohl noch eine Menge Arbeit vor sich.


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Categories

%d bloggers like this: